Gesellschaftliche Verantwortung

LAZZATI, verpflichtet sich, bei der Konstruktion und der Herstellung ihrer Werkzeugmaschinen und im Bereich der gegenseitigen Verbindungen auf korrekte und transparente Weise zu verhalten und mit Loyalität, Korrektheit und absolute Verantwortlichkeit zu handeln.
Unter diesem Gesichtspunkt entwickelt sich der Wille, in einem entsprechenden Dokument, d.h. im ethischen Kodex, ein allgemeines System von übereinstimmenden Prinzipien und Werten festzulegen, mit der Absicht, diese innerhalb unseres Unternehmens und nach außen zu vollziehen, damit das Image von Korrektheit, Prestige und gutem Ruf gewahrt bleibt, wodurch sich unsere Gesellschaft bisher immer auszeichnete.

ETISCHER KODEX

Die Bedeutung, die LAZZATI der Anwendung von ordentlichem, redlichem und transparentem Verhalten zuordnet, wird ebenfalls durch die Anwendung und eine wirkungsvolle Durchführung eines Modells von Organisation, Verwaltung und Kontrolle im Sinne der italienischen gesetzesvertretenden Verordnung Nr. 231/2001 und nachfolgenden Ergänzungen und Änderungen bewiesen. Dieses regelt die verwaltungsgemäße Verantwortlichkeit bei evtl. Vergehen juristischer Personen, Gesellschaften und Verbänden auch ohne Rechtspersönlichkeit.
Insbesondere wurde durch die gesetzesvertretende Verordnung Nr. 231/2001 in die italienische Rechtsordnung die direkte Verantwortung der Behörde bei der Begehung von bestimmten Verletzungen im eigenen Interesse oder zu deren Vorteil durch Spitzenorgane eingeführt, welche auch de facto eine Rolle von Vertretung, Verwaltung bzw. Leitung ausüben, bzw. durch Einrichtungen, die der Leitung anderer Personen und deren Aufsicht unterliegen.

Für weitere Einzelheiten über das von LAZZATI angewandte Modell von Organisation, Verwaltung und Kontrolle, bitte um Übersendung einer Rückfrage an folgende E-Mail-Adresse:
legal@lazzati.eu